Rollos für Fenster

Mehr Komfort am Fenster mit modernen Rollos

Fensterrollos haben sich im Laufe vieler Jahrzehnte als Sicht- und Sonnenschutz bewährt. Doch nicht nur die Rollo Verdunkelung macht die passgenau angebrachten Rollos lichtundurchlässig. Durch neue Gewebetechnologien, bequeme Montage- und Bedienvarianten konnten die Funktionen der unterschiedlichen Rollo Arten differenzierter auf die Bedürfnisse der Nutzer abgestimmt werden, so dass sich ihr Einsatzgebiet immer weiter ausbreitet. So gibt es nicht nur hinsichtlich der Funktion, sondern auch mit Blick auf die Optik eine äußerst große Auswahl. Plissees oder Bambusrollos, Doppelrollos oder Raffrollos - Jedem Gestaltungswunsch kann mit dem richtigen Rollo genüge getan werden.

Neben dem klassischen Rollo zur Montage an der Wand, an der Decke oder in der Fensterlaibung, findet man inzwischen auch Montagevarianten, die die Befestigung eines Rollos ohne Bohren auch direkt am Fensterrahmen oder in der Glasleiste ermäglichen. Dadurch entsteht eine höhere Bewegungsfreiheit am Fenster und funktionell beschichtete Stoffe zum Wärmeschutz oder zur Verdunkelung können hier besser wirksam werden.

Ebenso der spezielle Einsatz von Rollos im Kinderzimmer oder z. B. auch als Rolloleinwand lässt sich in individuellen Maßanfertigungen über das Internet, mithilfe verschiedenster Online-Konfiguratoren, problemlos im Rollo Shop bewerkstelligen.

Rollo Montage ohne Bohren am Fensterrahmen

Vor allem für Mietwohnungen oder auch Eigentümer, die ihre Fensterrahmen nicht durch Bohrlöcher beschädigen möchten, ist eine bohrlose Befestigung mit Klemmträgern ideal. Hierzu werden auf dem Fensterrahmen die Halterungen für das Rollo einfach aufgesetzt und festgeklemmt. Dies ist auch möglich bei Rollo-Ausführungen in einer Kassette und auch die verschiedenen Bedienvarianten mit Kette oder Bediengriff werden dadurch nicht ausgeschlossen.

Rollo Montage in der Glasleiste

Hier wird bei Rollos aus Stoff die Rollokassette direkt auf dem Fensterrahmen verschraubt und zwar so, dass der Rollostoff zwischen den seitlichen Rahmen innerhalb der Glasleiste verläuft. Die Kassette ist breiter als der Stoff selbst, denn sie muss ja fest auf dem Fensterrahmen sitzen. Diese Variante eignet sich für jede Art von Glasleisten, ganz gleich, ob sie sehr flach, schräg oder auch tief und gerade sind. Der große Vorteil besteht darin, dass auf diese Art und Weise auch Dachfenster ohne ausreichende Glasleistentiefe zur Montage eines Dachfensterrollos einen wirksamen Licht- und Wärmeschutz erhalten können. Mit zusätzlichen Seitenblenden kann der Rollostoff in seiner schrägen Position gehalten oder eine vollständige Verdunkelung erreicht werden.

Dachfensterrollos

Dachfenster haben einen sehr hohen Bedarf an Licht- und Wärmeschutz, denn sie werden oftmals doppelt solange von der Sonne beschienen wie andere Fenster. Die schräge Lage der Fenster stellte für viele früher ein Problem dar, doch mit den modernen Rollo Marken ist dies heutzutage kein Problem mehr. Die meisten Anbieter fertigen Dachfensterrollos nach dem Typ des Dachfensters, so dass es oftmals nicht mal nötig ist, das Fenster auszumessen. Die Auswahl des Stoffes, die Rollo Farben und die Bedienvariante sind die einzigen Dinge die noch übrig bleiben. Ein Dachfensterrollo wird direkt in der Glasleiste verschraubt, sowohl die Seitenführungen, als auch die Kassette. Die Bedienung erfolgt vorwiegend über einen Bediengriff. Je nach Modell ist es dabei möglich, die Rollos auf verschiedene Positionen zu fixieren.

Impressum